Keralock Beach Waves: Goodbye dünnes plattes Haar – Welcome Traummähne!

Unbezahlte Werbung // PR-Samples

Vor kurzem durfte ich die neue Beach Wave Behandlung von Keralock testen. Das besondere daran: Es funktioniert ohne Lockenstab und Co – und überlebt sogar mehrere Haarwäschen ganz ohne schädigende Inhaltsstoffe für die Haarstruktur! Wie das Produkt genau funktioniert, für wen es ideal ist und wieso es für den ein oder anderen eine super Alternative sein wird, verrate ich euch jetzt.

Keralock Beach Waves Test, Erfahrung

Ich habe von Natur aus dickes, schweres Haar und das bedeutet für mich wiederum: super glatte Haare. Wenn ich mir mal mehr Bewegung in Richtung Beach Waves wünsche, dann nicht ohne dass ich vorher 30 Minuten (Tendenz steigend) vor dem Spiegel stand und mir hübsche Wellen reingezaubert habe. Deshalb war ich auch super gespannt auf die Beach Wave Behandlung von Keralock – denn die verspricht Wellen, die dauerhaft mehrere Haarwäschen überleben. Coole Geschichte, wenn ihr mich fragt – denn das bedeutet unterm Strich: 30 Minuten länger Zeit für mich!

Wie funktioniert die Beach Wave Behandlung für zu Hause?

Keralock Beach Waves Test, Erfahrung

Enthalten sind 2 Fläschchen: ein Well-Lotion und ein Neutralisierer sowie ein Paar Handschuhe.
Die Formulierung enthält Hyaluronsäure, Kollagen und Arginin, welche die Feuchtigkeit des Haares sowie die Haarfaserstruktur erhalten und mit dezentem Duft verzaubert. Schädigende Inhaltsstoffe wie Ammoniak und Thioglycolsäure sind hier zum Glück Fehlanzeige.

Laut Keralock ist das selbstregulierende Well & Volumensystem deshalb besonders schonend und kann auch bei empfindlichem und intensiv behandeltem Haar angewendet werden.

Für die Beach Waves könnt ihr die Well-Lotion entweder direkt in die Haare geben oder für noch größeres Volumen Lockenwickler setzen – einwirken lassen – ausspülen – Neutralisierer auftragen – ausspülen – et voila!*

*Ich glaube, dass ich das eigentlich nicht extra dazu sagen muss, aber bitte haltet euch dabei an die Gebrauchsanweisung von Keralock. Der oben beschriebene Text ist gekürzt.

Für wen sind die Beach Waves von Keralock geeignet?

Keralock Beach Waves Test, Erfahrung

Das gute ist: Die Wellen-Behandlung kann mit oder ohne gefärbtem Haar durchgeführt werden, denn die unschädlichen Inhaltsstoffe greifen auch coloriertes Haar nicht an.

Allerdings liefern die Beach Waves von Keralock nur bei dünnerem Haar ein optimales Ergebnis. Damit bin ich mit meiner dicken Mähne leider raus – und trotzdem habe ich es ausprobiert: Weiter unten findet ihr ein Vorher-nachher Bild, Wellen gibt’s leider keine, aber immerhin ein schönes Volumen.

Vorher – Nachher: KERALOCK Beach Waves bei dickem Haar

Keralock Beach Waves Test, Erfahrung

Da es mit meinen dicken Haaren leider nicht so recht funktioniert hat – empfehle ich das Produkt an Leute mit dünneren Haaren, für den echten Beach Wave Look weiter oder an Leute, die ihren platten Haaren mehr Volumen verleihen wollen (wie ich). Bei Produkttester Salon findet ihr übrigens ein tolles Bild, wie es bei ihr funktioniert hat – sieht schon echt nicht schlecht aus, wenn ihr mich fragt.

Kennt ihr Beach Waves von Keralock schon und habt ihr es vielleicht sogar bereits ausprobiert? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen oder schickt mir eure Ergebnisse auf instagram – ich bin super gespannt!

Eure

Sarah Belliza Beauty Blog