CATRICE EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara – wie gut ist sie wirklich?

Unbezahlte Werbung / Selbst gekauft

Das Netz steht Kopf was die neue EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara von CATRICE betrifft: die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Wieso die Meinungen so gespalten sind und was die neue Mascara wirklich auf dem Kasten hat, findet ihr jetzt in meinem Artikel!

Ja Freunde, ich habe sie mir jetzt auch geholt und wollte endlich raus finden, was die gehypte EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara eigentlich ausmacht. Auf der einen Seite höre ich bombastische Lobeshymnen, auf der anderen hagelt es Kritik – und ich muss euch ganz ehrlich sagen: Nach meinem Test verstehe ich beide Seiten. Aber fangen wir mal gaaanz vorne an:

EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara

EYEconista – Design

Zum Verpackungsdesign der EYEconista Mascara muss ich glaube ich nicht viel sagen, oder? Die cleane, goldene Tube sieht richtig edel aus, keine Frage. Außerdem ist sie nicht nur ein Hingucker, sondern es passt auch recht viel rein: insgesamt sind 11 ml enthalten – im Vergleich zu den Glam & Doll Mascaras sind das 2 ml on Top.

EYEconista – das Bürstchen

EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara

Die EYEconista enthält ein Gummibürstchen – und zwar ein wirklich ausgesprochen kleines, das ich in der Form bisher von keiner Mascara kenne. Die Größe finde ich persönlich super, da ich echt Probleme habe, sobald die Bürstchen zu groß, zu ausladend oder zu voluminös sind. Mit solchen XXL-Bürstchen klebt bei mir am Ende des Tages überall Mascara, nur nicht da wo sie eigentlich hin soll. Und trotzdem war ich bei dem kleinem Gummibürtschen super skeptisch, ob man damit wirklich Schwung, Länge und Volumen in die Wimpern bekommt.

Und ja – das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! Das die Mascara keinen Schwung, Volumen oder Länge rein kriegt, kann ich nun wirklich nicht sagen. Jetzt kommt das dicke aber – leider ist der Weg dahin nicht ganz so einfach.

EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara
EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara

Meine Meinung

Wenn man sich das Bürstchen mal ganz genau ansieht, erkennt man wie viel Produkt in den doch relativ großen Zwischenräumen der Mascara hängt. Die Mascara aufzudrehen und los zu tuschen kann man gelinde gesagt einfach mal komplett vergessen. Ich habe das Bürstchen abgestreift und abgestreift und abgestreift – naja und irgendwann mit einem Kosmetiktuch das überschüssige Produkt abgenommen. Es dauert, verschmiert und macht keinen Spaß – außerdem stört es mich sehr, dass die schöne Mascara von dem ganzen Abgestreife so verschmuddelt aussieht. I. don’t. like.

Wenn man sich Zeit nimmt und vom Bürstchen die ganze überschüssige, flüssige Farbe mit einem Kosmetiktuch abnimmt liebe ich das Ergebnis, das die Mascara auf die Wimpern zaubert. Allerdings ist das nicht gerade praktisch – und ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir dazu auch die Lust und Muse fehlt. Von CATRICE gibt es für mich daher deutlich bessere Mascaras, wie die Glam & Doll Boost Lash Growth Volume Mascara , die ich euch Anfang des Jahres schon mal vorgestellt habe.

Werde ich sie mir wieder kaufen?

Ich werde versuchen, die Mascara aufzubrauchen – aber für mich geht das mit der ultra vielen Farbe auf dem Bürstchen eigentlich gar nicht. Ich habe morgens eh schon keine Zeit und mich nervt teilweise das normale Wimperngetusche schon – wenn ich aber eine halbe Ewigkeit brauche, nur um das Gummibürstchen vorzubereiten, muss ich leider sagen: Das ist einfach nicht meine Mascara! Leider setzt sich bei mir die Mascara auch noch oben im Augenlid ab – ich kann mir auch hier wiederum gut vorstellen, dass es eben an der vielen überschüssigen Farbe liegt, die damit logischerweise auch ewig braucht, um zu trocknen.

Mitte Juli kommt übrigens die wasserfeste Version der EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara raus – ich bin gespannt, ob sie das selbe “Problem” hat wie ihre Schwester.

Habt ihr schon Erfahrung mit der EYEconista Lash Millionizer Volume Mascara gemacht? Mich würde echt brennend euer Feedback dazu interessieren.

Eure

Sarah Belliza Beauty Blog

Kleiner Nachtrag:
Die liebe Saskia von The Beauty And The Blonde kommt im Gegensatz zu mir gut mit der Mascara zurecht. Auf ihrem Blog beschreibt sie auch eine Technik, wie sie die EYECONISTA genau aufträgt, schaut doch mal bei ihr vorbei!